ANTIKORRUPTION

Antikorruption für die Integrität von Unternehmen

Icon Antikorruption
Eine vertrauensvolle, respektvolle Unternehmenskultur ist die Basis für eine langfristige und erfolgreiche Geschäftstätigkeit. Wir haben eine etablierte Compliance-Lösung entwickelt, um Sie bei der Identifikation von Korruptions-Risiken und der Ergreifung von Antikorruptions-Maßnahmen zu unterstützen.

Das PROXORA Third Party Risk Management (TPRM.360)

Unsere TPRM.360-Lösung unterstützt Sie bei der effizienten Geschäftspartnerprüfung und bietet ein Werkzeug zur Vermeidung von Compliance-Verstößen wie Bestechung und Korruption, Verletzungen von Menschenrechten und Umweltschäden unter Berücksichtigung unternehmens- und branchenspezifischer Vorgaben.

Neben einer ganzheitlichen und kontinuierlichen Prüfung von Geschäftspartnern bezieht unsere digitale Lösung internationale und lokale Rechts-, Compliance-, Sicherheits- und Nachhaltigkeits-Standards ebenso wie Sanktions- und Embargolisten ein und unterstützt Sie bei der Einhaltung von Gesetzen wie dem „UK Bribery Act“ oder dem neuen deutschen Lieferkettengesetz.

Mit der 360-Grad-Lösung von PROXORA haben Sie den Rundumblick auf alle Risiken Ihrer Geschäftsbeziehungen mit Ihren „Third Partys“ wie Lieferanten und sonstigen Geschäftspartnern und den damit verknüpften Transaktionen.

Laden Sie sich unseren Produktflyer zu TPRM.360 herunter:

    Compliance-Risiken effizient managen

    Das PROXORA Third Party Risk Management Modul (TPRM.360) verfolgt einen automatisierten, risikobasierten Ansatz, um Prüfaufwände zu steuern und sich auf tatsächlich relevante Risiken zu fokussieren. Die als Software-as-a-Service in der Cloud verfügbare und stetig weiterentwickelte IT-Lösung lässt Unternehmen von einem bewährten Standard profitieren. Das Modul wird passgenau und kundenspezifisch konfiguriert und kommt bei großen Konzernen und im Mittelstand zum Einsatz. Die Einbindung etablierter externer Datenquellen wie Dow Jones, LexisNexis, Refinitiv, Dun & Bradstreet etc. ermöglicht einen integrierten Datenbank-Check und unterstützt das systematische und effiziente Management von Compliance-Risiken aller Art.

    Unter Korruption fällt der Missbrauch einer Vertrauensstellung, um in den Genuss eines materiellen oder immateriellen Vorteils zu kommen.

    Icon 1.

    Vorteilsannahme

    • Die Annahme von Geld oder geldwerten Vorteilen, z. B. die Gewährung von Rabatten, Einladungen zu Reisen oder Events, sind Formen der Vorteilsnahme, wenn dadurch Entscheidungen zu Gunsten des Vorteilsgebers beeinflusst werden.
    • Neben finanziellen Vorteilen fallen auch indirekte Vorteilsnahmen in den Bereich der Korruption wie z. B. die Verleihung eines Ehrenamts, die Karrierechance für den Partner oder eine Spende an eine Partei.
    Icon 2.

    Vorteilsgewährung

    • Eine Vorteilsgewährung entsteht, wenn Amtsträger oder Verpflichtete im öffentlichen Dienst Vorteile erhalten, auf die sie keinen Anspruch haben.
    • Ein Unternehmen benötigt z. B. eine Baugenehmigung zum Ausbau des Logistikzentrums und verspricht dem Beamten der Bauverwaltung 500 EUR, wenn die Genehmigung noch im selben Monat erfolgt.
    Icon 3.

    Bestechlichkeit

    • Die Bestechlichkeit bezieht sich auf eine konkrete Unrechtsvereinbarung.
    • Ein Amtsträger erhält z. B. Geld dafür, dass er die Bewerbung eines Konkurrenten zu einer öffentlichen Ausschreibung ohne ernsthafte Prüfung ablehnt.
    Icon 4.

    Bestechung

    • Die Bestechung ist ein aktiver Akt im Bereich der Korruption.
    • Bestechung liegt vor, wenn z. B. ein Amtsträger für die Verletzung von Dienstpflichten Geld erhält.

    Informieren Sie sich über die Vorteile unserer Lösung zur Korruptionsprävention.

    Zur Demo

    Warum sind Antikorruptions-Maßnahmen wichtig?

    Eine klare und einheitliche Haltung von Unternehmen, deren Führungsebenen und Mitarbeiter zum Thema Antikorruption vermeidet Risiken wie Reputationsverluste, z. B. die Schädigung des Ansehens in der Öffentlichkeit oder ein mangelndes Vertrauen in die Unparteilichkeit bei Auftragsvergaben, und eventuelle finanzielle Nachteile oder strafrechtliche Verfolgung.

    Ein umsichtiges Verhalten von Unternehmen, Mitarbeitern und Geschäftspartnern schützt vor unnötigen Risiken

    Praktische Hilfestellungen für Antikorruptionsmaßnahmen

    Mehr erfahren

    Korruption vermeiden – Hinweise für deutsche Unternehmen, die im Ausland tätig sind

    Mehr erfahren

    Was ist ein Korruptions-Risiko-Management?

    Ein Korruptions-Risiko-Management beinhaltet Verfahren und Anforderungen zur Erkennung, Bewertung und Vermeidung von Korruptionsrisiken innerhalb eines Unternehmens. In der Risikoanalyse eines Antikorruptions-Systems werden Korruptions-Risiken identifiziert und bewertet, Maßnahmen zur Minderung festgelegt und alle Prozess-Schritte regelmäßig aktualisiert.

    Bewährter Workflow von PROXORA

    Der Workflow im Third Party Risk Management Modul (TPRM.360) wurde in der betrieblichen Praxis mit Experten aus Recht und Compliance, Einkauf, Vertrieb und IT-Security entwickelt. Das Modul hat zudem mehrere US-Monitorships erfolgreich durchlaufen und gilt als Referenzlösung.

    Workflow für Antikorruption

    Datenaufnahme & Scope Check

    Die Daten des zu prüfenden Geschäftspartners werden über gängige IT-Schnittstellen oder eine manuelle Eingabe durch den Antragsteller erfasst und qualifiziert. Ein vorgeschalteter Scope Check unterstützt den Anwender bei der Entscheidung, ob und wenn ja, welche Prüfung durchgeführt werden muss.

    Risk Assessment / Due Diligence

    Kernelement der Software ist ein je nach Geschäftstätigkeit und Risiko-Scope (Korruption, Lieferkettengesetz, Menschenrechte, Umwelt etc.) intelligent konfiguriertes Risk Assessment. Anhand von Risikofaktoren wie dem Umfeld, in dem der Geschäftspartner tätig werden soll, wird das jeweilige Compliance-Risiko ermittelt. Dieses bestimmt automatisch Umfang und Detailtiefe der anschließenden Due Diligence sowie die erforderlichen Freigabestufen.

    Korruptionsprävention in Unternehmen
    Über externe Fragebögen werden weiterführende Informationen und Nachweise direkt vom Geschäftspartner ohne Medienbrüche online eingeholt. Ergänzt wird die Due Diligence durch die Anbindung einschlägiger externer Datenbanken oder systemunterstützte Internet-Recherchen.

    Approval

    Die qualifizierten Daten werden mithilfe der Software von relevanten Entscheidungsträgern (z. B. Management im Business, Local Compliance / ESG Officer, Corporate Compliance Officer) auf Plausibilität geprüft. Auf dieser Grundlage kann eine Freigabe, eine Freigabe unter Auflagen oder eine Ablehnung erfolgen.

    Antikorruption: Wie Maßnahmen Risiken mindern

    Mitigation: Integrity Monitoring & Maßnahmenverfolgung

    Innerhalb der Software kann der Lebenszyklus genehmigter Geschäftspartner weiterverfolgt bzw. über definierte Maßnahmen gesteuert und überwacht werden. Auch das kontinuierliche Monitoring von Geschäftspartnern gegen aktuelle Listen sowie daraus resultierende Warnmeldungen erfolgen über das Modul. Der Abgleich gegen externe Datenbanken findet automatisch jede Nacht statt.

    Flexibles Reporting mit Dashboards

    Echzeitdaten in leicht lesbaren Dashboards und Auswertungen können auf Knopfdruck generiert werden. So behalten Sie jederzeit den Überblick und können Ihrem Management professionell berichten.

    Reporting zur Korruptionsprävention mit PROXORA
    Risikoauswertung zu Antikorruption
    „Die IT-Plattform von PROXORA unterstützt uns effizient in unserem Geschäftspartner-Prozess. Das PROXORA Team erleben wir stets flexibel und zuverlässig.“

    Compliance Officer eines großen Automobilherstellers

    Modular und Teil einer ganzheitlichen Compliance-Plattform

    Die Third Party Risk Management Lösung (TPRM.360) lässt sich dank der Plattformstrategie flexibel um weitere Module des PROXORA Compliance Ecosystems erweitern. Die Datenbasis und das Berechtigungsmanagement können somit effizient weitergenutzt werden. Wir beraten Sie gerne.

    Third Party Experience

    Profitieren Sie von unserer Erfahrung in der Korruptionsprävention.

    Das Justizministerium der Vereinigten Staaten von Amerika hat bereits 2008 unsere initiale, digitale Compliance-Lösung als “dem neuesten Stand der Technik entsprechend” bezeichnet. Die neuen Prozesse “haben einen hohen Standard für multinationale Unternehmen gesetzt”. Managen Sie proaktiv Risiken im Bereich Bestechung und Korruption in Ihrem Unternehmen mit unserem seitdem fachlich wie technisch kontinuierlich weiterentwickeltem Standard.
    Third Party Standard

    Setzen Sie auf unseren bewährten Standard im Bereich Antikorruption.

    Das „Deutsche Institut für Compliance“, kurz DICO e.V., führt unsere Lösung für Geschäftspartner-Compliance als Standard auf.
    Schützen Sie Ihr Unternehmen verlässlich und umfassend mit unserer anerkannten Lösung, die jahrelangen praktischen Einsatz sowie mehrere US Compliance Monitorships erfolgreich durchlaufen hat.
    Third Party Risk Protection

    Schützen Sie Ihr Unternehmen umfassend gegen Korruption.

    Sichern Sie sich in Ihrem Business Partner Compliance Due Diligence Prozess optimal gegen Korruptions-Risiken ab und erfüllen Sie alle strengen Standards: vom US FCPA 1977 über den UK Bribery Act 2010 bis hin zu den Organisationspflichten nach deutschem Recht (OwiG).

    Sie möchten ein Antikorruptions-Management in Ihrem Unternehmen einführen?

    Gerne berate ich Sie, wie Sie mit unserer Lösung zur risiko-orientierten Geschäftspartnerprüfung eine langfristige Korruptionsprävention realisieren und ein Korruption-Risiko-Management einführen können.

    Wolfgang Sprung

    Wolfgang Sprung
    Product Owner Geschäftspartnerprüfung und Antikorruption

    E-Mail: nextlevel@proxora.com

    Antikorruptions-Compliance und die Einhaltung des Lieferkettengesetzes sind Teil des Third Party Risk Managements (TPRM.360) von PROXORA für eine ganzheitliche Geschäftspartnerprüfung.

    Vereinbaren Sie jetzt Ihre persönliche Demo zum Thema Antikorruption und Third Party Risk Management

    Wir zeigen Ihnen anschaulich, wie Sie unsere Lösung TPRM.360 bei der Umsetzung Ihrer Antikorruption-Compliance unterstützt und einen entscheidenden Beitrag zur Identifizierung, Minderung und Vermeidung von Compliance-Risiken leisten kann.

    Anfrage zu unserem Engagement im Bereich Compliance

    Einverständniserklärung

    14 + 4 =